Klima-Starterkit

Stiftungen und die Klimakrise

Mit unserem Klima-Starterkit stärken wir Stiftungen dabei, ihre ganz eigenen Antworten auf die Klimakrise zu finden. Das Startpaket bietet den idealen Einstieg, um die Klimawirkung der eigenen Stiftung positiv zu gestalten.

Der Kampf gegen den Klimawandel ist die drängendste globale Herausforderung unserer Zeit.

Um die Erderwärmung auf ein verträgliches Maß zu begrenzen, müssen sämtliche Akteure – Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft alle ihre Kräfte mobilisieren und an einem gemeinsamen Strang ziehen. Wir verstehen immer besser, dass der Klimawandel nicht nur unsere Umwelt, sondern auch nahezu jedes andere Thema unserer Gesellschaft betrifft – und das schon heute. Die Frage was jetzt konkret zu tun ist, stellt deshalb auch die Stiftungswelt vor gewaltige Herausforderungen.

Natürlich ist nicht jede Stiftung eine Klimastiftung – und das ist auch gut so. Aber der Klimawandel greift in nahezu alle etablierten Förderthemen ein, wie diese Beispiele zeigen:

 

 

  • Gesundheit: von der Klimatisierung von Krankenhäusern bis zur sauberen Luft.
  • Bildung: von praktischen Verhaltenstipps für Kinder bis zur Umschulung von Kohlekumpels. 
  • Diversität: von der Stärkung weiblicher Stimmen in der Klimabewegung bis zur besonderen Vulnerabilität von Frauen und LGBTQ-Personen im globalen Süden.

All diese bereichsübergreifenden Themen müssen bereits bei der Entwicklung von Vorhaben mitgedacht werden: Nicht nur um das Klima zu schützen, sondern auch um Erfolge in den anderen Förderbereichen nicht zu gefährden.
Stiftungen haben durch ihre einzigartigen Möglichkeiten ganz besondere Zugänge, um eine nachhaltige und positive Wirkung im Kampf gegen den Klimawandel zu erzielen. Doch wie fängt man überhaupt an? 

 

Das Klima-Starterkit auf einen Blick

Der Klimawandel ist ein Thema mit einer hohen Dynamik und Komplexität. Die richtigen Antworten zu finden ist eine Herausforderung. Mit unserem Klima-Starterkit helfen wir Ihnen und Ihrer Stiftung, sich zu orientieren, Potenziale zu erkennen und erste konkrete Schritte auf dem Weg zu einer klimafreundlichen Stiftung zu gehen. 

Ein idealer Start für Ihren Weg zur klimafreundlichen Stiftung

Unser Paket informiert Sie zu den wichtigsten Aspekten des Klimawandels aus philanthropischer Perspektive. Es zeigt auf, warum und wie Stiftungen einfach gegen die Klimakrise aktiv werden können und unterstützt sie dabei, ihre eigene Rolle dabei zu finden.

In vier zweistündigen Modulen wird gemeinsam erarbeitet, wie Ihre Stiftung Emissionen reduzieren kann, die eigenen Themen mit dem Klimawandel in Einklang bringt und ihre besondere gesellschaftliche Rolle auch im Sinne des Klimas bestmöglich nutzt. Dazu unterstützen wir Ihre Stiftung mit maßgeschneiderten Analysen und Handlungsempfehlungen, die Potenziale und Risiken aufzeigen und Lösungsansätze vorschlagen. Dabei richtet sich das Angebot insbesondere an Stiftungen, die nicht im Umwelt- und Klimakontext tätig sind, sondern andere Förderzwecke verfolgen.

Wir möchten Sie darin stärken, bewusste und selbstbestimmte Entscheidungen hinsichtlich der zukünftigen Klimawirkung Ihrer Stiftung zu treffen. Deshalb ist es uns wichtig, die Themen nicht im Abstrakten zu besprechen, sondern anhand von Fallstudien konkrete Maßnahmen und praktische Tipps zu diskutieren, die direkt von Ihnen umgesetzt werden können. Das Programm bietet Ihnen also eine ideale Starthilfe, um direkt loszulegen.  

 

 

Eine großartige Möglichkeit, das Gespräch in Gang zu bringen. Das Starterkit hat uns wirklich geholfen, zu analysieren und zu bewerten, was wir tun und was wir erreichen wollen. Wir haben gesehen, dass wir ein relevanter Akteur sein können, ohne dabei Kompromisse mit dem Ziel der Stiftung einzugehen.

Es ist ein wertvoller Workshop für jede Stiftung, unabhängig von den Zielen und dem Zweck, den sie verfolgt.

(Familienstiftung aus Norddeutschland)

Übersicht über die Wissensmodule und Leistungen

Mit welchen Fragestellungen werden wir uns im Laufe der vier Module gemeinsam beschäftigen?
Welche Leistungen beinhaltet das Klima-Starterkit?

 

Wissensmodule

Mit diesen Fragestellungen werden wir uns im Laufe der vier Module beschäftigen: 

Einführung in die Grundlagen: Klimawandel und Stiftungsarbeit zusammenführen  Was sind Ursachen und Folgen des globalen Klimawandels heute und für kommende Generationen? Welche Rolle können Stiftungen beim Kampf gegen den Klimawandel einnehmen?
Der eigene Fußabdruck: Emissionen und Kompensation    Wo entstehen im Rahmen der Stiftungsarbeit Emissionen und wie können diese reduziert werden? Wie funktionieren Kompensationsmechanismen und welche Risiken gibt es?
Den Stiftungszweck erfüllen: Herausforderungen und Chancen  Welchen Einfluss hat der Klimawandel auf Ihr Stiftungsthema? Wie können Projekt- und Förderarbeit angepasst werden, um den neuen Gegebenheiten gerecht zu werden?
Kleiner Akteur mit großer Wirkung: Gemeinsam gegen den Klimawandel   Wie können Stiftungen ihre besondere Rolle in der Gesellschaft dazu nutzen, auch andere Akteure für ein Engagement gegen den Klimawandel zu gewinnen? 

Leistungen

Diese Leistungen bieten wir im Rahmen des Programms an: 

Bestandsaufnahme und Analyse    Gezielte Analyse von Potentialen und Risiken der Stiftungsaktivitäten in Bezug auf den Klimawandel ​
Empfehlungen für nächste Schritte  Ausgearbeitete Liste mit Empfehlungen, wie der Klimawandel im Zweckbetrieb und der operativen Arbeit Ihrer Stiftung aktiv eingebunden werden kann   
​Prozessbegleitung (exklusiv) ​ Individuelle Begleitung bei der Umsetzung der Empfehlungen sowie vertiefendes Coaching von Verantwortlichen

 

Kontakt & Buchung

Bis April 2022 ist das Klima-Starterkit zu einem Einstiegspreis von 2.900€ zzgl. MwSt buchbar. Als gemeinnützige Organisation nutzen wir Einkommen aus unserem Zweckbetrieb, um gemäß unserer Mission die Stiftungswelt im Kampf gegen den Klimawandel zu engagieren.
Bei Interesse und Fragen zu unserem Angebot, wenden Sie sich gern an unseren Spezialisten für Wirkung und Projektmanagement Daniel Großbröhmer.